Startseite
Laden/Werkstatt
Produkte
Kreativwerkstatt
Naturseifen
Weltrekord 2010
Öffnungszeiten
Links
Kontakt
Anfahrt
Impressum
HACCP Hygiene


die Bürstenmanufaktur Bad Waldsee hat Ihr Programm erweitert und vertreibt nun auch Produkte, die der Hygieneverordnung HACCP unterliegen. Lebensmittel verarbeitende und in Verkehr bringende Betriebe müssen gemäß den Grundsätzen des HACCP Systems die für die Lebensmittelsicherheit kritischen Punkte feststellen und dafür Sorge tragen, dass angemessene Sicherheitsmaßnahmen festgelegt, durchgeführt, eingehalten, überprüft und dokumentiert werden. Hierfür stellen wir in Zusammenarbeit mit der Fa. Haug-Bürsten ein breites Spektrum an Produkten bereit. Für Endverbraucher sind diese Produkte nur über den Fachhandel zu erhalten.
Klicken Sie auf Ihren jeweiligen link der Branchenlösung, entnehmen sie Ihre Artikelnummer und teilen Sie ihre Wünsche mit. Wir erstellen Ihnen umgehend ein Angebot

Das EU Lebensmittelhygienerecht Zum 1. Januar 2006 hat eine neue Epoche im Lebensmittel- Hygienerecht begonnen. Im Rahmen des von der EU vollzogenen Paradigmenwechsels, nämlich vom Richtlinien- zum Verordnungsrecht gelten alle Verordnungen ab diesem Zeitpunkt in vollem Umfang. Die bislang in Deutschland geltende Lebensmittelhygiene- Verordnung wird seither vom neuen EU-Recht überlagert. Dies bedeutet, dass alle Betriebe, die Lebensmittel verarbeiten und in Verkehr bringen, gesetzlich verpflichtet sind (auch kleine und mittelständische Unternehmen!), die Vermeidung, bzw. Lenkung von kritischen Kontrollpunkten zu dokumentieren: Alles, was nicht dokumentiert wird, gilt als nicht erfolgt, bzw. „ist im juristischen Sinne nicht existent“.
Was bedeutet HACCP? HACCP ist das Kürzel für „Hazard Analysis Critical Control Points“ und meint die Gefahrenanalyse und Kontrolle kritischer Punkte - und zwar auf allen Stufen der Zubereitung, Verarbeitung, Herstellung, Verpackung, Lagerung, Beförderung, Verteilung, Behandlung und des Verkaufs von Lebensmitteln.

Für wen ist die Verordnung rechtsgültig? Die HACCP Verordnung betrifft sämtliche Betriebe, in denen mindestens eine der genannten Tätigkeiten ausgeübt wird. Dabei ist es völlig gleichgültig, ob es sich um Einrichtungen mit oder ohne Erwerbszweck handelt.
Was fordert das HACCP System?
Lebensmittel verarbeitende und in Verkehr bringende Betriebe müssen gemäß den Grundsätzen des HACCP Systems die für die Lebensmittelsicherheit kritischen Punkte feststellen und dafür Sorge tragen, dass angemessene Sicherheitsmaßnahmen festgelegt, durchgeführt, eingehalten, überprüft und dokumentiert werden. Was bedeutet HACCP in Küchen für die Praxis? Die einzelnen Arbeitsschritte müssen lückenlos erfasst, die kritischen Kontrollpunkte definiert, kontrolliert und für die Lebensmittel überwachenden Organe (Kontrollbehörden) nachvollziehbar dokumentiert werden.

Das erfordert Wissen - Wissen, über das laut Verordnung alle Personen, die mit Lebensmitteln umgehen, verfügen müssen. Das heißt: Jeder Mitarbeiter muss in Fragen der Lebensmittelhygiene geschult und motiviert werden, dies in seinem Tätigkeitsbereich umzusetzen.
Definition „kritische Kontrollpunkte“ in Küchen: Punkt oder Verfahren, an dem ein Verlust der Kontrolle über die Einhaltung von Grenzwerten zu einem nicht zu akzeptierenden Gesundheitsrisiko für Tischgäste oder Mitarbeiter führen kann.
Was kann passieren, wenn die Vorschriften des neuen Verordnungsrechts nicht befolgt werden?
Werden durch Kontrollorgane erhebliche Hygienemängel festgestellt, die nicht innerhalb von 24 Stunden beseitigt werden, droht ein Bußgeld zwischen 400 und 600 Euro.Fehlende Schulungen müssen innerhalb von zwei Wochen nachgereicht werden.Bauliche Mängel bekommen eine Frist von vier Wochen.Danach beginnt ein Strafverfahren, das mit hohen Bußgeldern oder sogar mit der Schließung des Restaurationsbetriebes enden kann.Wer gesundheitsschädliche Lebensmittel in Verkehr bringt, kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren verurteilt werden.
Der Nutzen von Lebensmittelsicherheit durch ein HACCP-System
Erfüllung der gesetzlichen AnforderungenBeherrschung oder Minimierung des Risikos von Lebensmittelerkrankungen oder LebensmittelvergiftungenReduzierung von Kosten durch Verlängerung der Haltbarkeit von LebensmittelnSteigerung der WettbewerbsfähigkeitKundenneugewinnung durch Stärkung des Kundenvertrauens

Antibakterieller Schutz: Haug-Hygiene-Reinigungsbürsten Trotz der Verwendung hochwertigster Reinigungsgeräte und chemischen Reinigungsmitteln ist eine Verbreitung von Bakterien weder auf Arbeitsgeräten noch auf Arbeitsflächen zu verhindern.

Die Antwort auf das Risiko der Kontamination bei der hygienischen Reinigung:
haug bürsten hat einsatzgemäß betroffene Produkte mit einem dauerhaften hygienischen Schutz sowohl im Körper als auch in den Borsten ausgerüstet. Die antibakteriellen Eigenschaften schützen die Produkte für die gesamte Lebensdauer. Sie können weder abgewaschen noch abgenützt werden und sind migrationsfrei.
Haug bürsten gegründet 1962 von Traudel und Hans Haug, ist der weltweit bekannte Produzent von qualitativ hochwertigsten Hygienebürsten, die in allen Anwendungsbereichen der lebensmittelverarbeitenden Branchen eingesetzt werden können. Innovative und kreative Produktideen werden auf Maschinen mit höchster Technologie und anspruchsvollen Rohstoffen hergestellt. Nach den gesetzlichen Bestimmungen der LMHV (Lebensmittelhygiene-Verordnung) und des HACCP-Konzepts sind nach einem betriebsinternen Kontrollsystem Maßnahmen zur Reinigung der Betriebsstätten, Räume, Anlagen und Geräte und der Lager- und Transporteinrichtungen zu ergreifen, um die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten.          Zur Umsetzung des HACCP-Konzepts werden Reinigungsbürsten mit farbigen Besatzmaterialien (Colour-Coding) verwendet, um hygienisch sensible Reinigungs- und Arbeitsbereiche voneinander zu trennen und eine Kontamination zu verhindern.
Mit unserer Zertifizierung durch den Europäischen Verband der Bürsten- und Pinselhersteller F.E.I.B.P. erhält der Anwender noch mehr Sicherheit, Bürstenwaren zu erhalten, die mit den Hygiene-Vorschriften übereinstimmen.
Auch der Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure empfiehlt Haug Hygiene-bürsten. 
http://www.haugbuersten.de/de/Branchenloesungen/Kantinen-Kuechen-und-Catering,64.php 
http://www.haugbuersten.de/de/Back-Gewerbe,55.php   http://www.haugbuersten.de/de/Branchenloesungen/Kliniken-Alten-und-Pflegeheime,70.php  
http://www.haugbuersten.de/de/Branchenloesungen/Schwimmbad-Hygiene-Sortiment,68.php  
http://www.haugbuersten.de/de/Branchenloesungen/Lebensmittelverarbeitende-Betriebe,66.php

    Der antibakterielle Schutz in haug-Hygiene-Reinigungsbürsten Trotz der Verwendung hochwertiger Reinigungsgeräte und chemischen Reinigungsmitteln ist eine Verbreitung von Bakterien weder auf Arbeitsgeräten noch auf Arbeitsflächen zu verhindern. Die Antwort auf das Risiko der Bakterienübertragung bei der hygienischen Reinigung (Kontamination): haug bürsten hat einsatzgemäß betroffene Produkte mit einem dauerhaften hygienischen Schutz, sowohl im Körper, als auch in den Borsten ausgerüstet. Die antibakteriellen Eigenschaften schützen die Produkte für die gesamte Lebensdauer. Sie können weder abgewaschen, noch abgenützt werden und sind migrationsfrei.   Bakterienwachstum ohne bakteriellem Schutz. Bakterienreduktion mit antibakteriellem Schutz.  .

Der Hemmhof ist deutlich zu erkennen. Petrischale:
eine mit Bakterien angereicherte Nährlösung kann das Prüfstück (rot) ungehindert angreifen. Petrischale:
Eine mit Bakterien angereicherte Nährlöstung kann das Prüfstück (rot) nicht angreifen, wie der durchsichtige Kreis (Hemmhof) deutlich zeigt. Außenfläche einer einzelnen Borste (Monofil):
Die Bakterien können die Borste ungehindert angreifen und sich dort festsetzen. Außenfläche einer einzelnen Borste (Monofil):
Die Bakterien können die Borste nicht angreifen und sich dort nicht festsetzen.

Antibakterieller Schutz: Haug-Hygiene-Reinigungsbürsten Trotz der Verwendung hochwertigster Reinigungsgeräte und chemischen Reinigungsmitteln ist eine Verbreitung von Bakterien weder auf Arbeitsgeräten noch auf Arbeitsflächen zu verhindern.

Die Antwort auf das Risiko der Kontamination bei der hygienischen Reinigung:
haug bürsten hat einsatzgemäß betroffene Produkte mit einem dauerhaften hygienischen Schutz sowohl im Körper als auch in den Borsten ausgerüstet. Die antibakteriellen Eigenschaften schützen die Produkte für die gesamte Lebensdauer. Sie können weder abgewaschen noch abgenützt werden und sind migrationsfrei.



Microorganismen auf UNGESCHÜTZTEN Flächen Es sind ca. 3.700 Bakterienspezies weltweit bekannt, wie z.B. Salmonellen, Cholibakterien, Staphylokokken, ... Sie vermehren sich als Einzeller durch Zellteilung explosionsartig (Verdoppelung ca. alle 20 Minuten) Sie greifen ungehindert an


Microorganismen auf GESCHÜTZTEN Flächen Die antibakterielle Ausrüstung erfolgt durch Beimengung von Additiven. Durch Einwirkung auf die Bakterienzellwand wird bei Lebensmittelkontakt die Nahrungsaufnahme nicht ermöglicht und damit deren Aktivität, Wachstum und Vermehrung nachhaltig verhindert.   Schnitt durch einen ungeschützten Körper, z.B. Bürste:
Die Bakterien können das Prüfstück (rot) ungehindert angreifen.  Schnitt durch einen geschützten Körper, z.B. Bürste: